Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach - Pressebericht vom 10.10.2017 (Sitzung des Marktgemeinderates)
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach  |  E-Mail: verwaltung@vg-burgebrach.de  |  Online: http://www.vg-burgebrach.de

Pressebericht vom 10.10.2017 (Sitzung des Marktgemeinderates)

Markt Burgebrach gewährt Vereinszuschüsse

 

Als Zeichen der Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements vieler Bürgerinnen und Bürger in der Freizeit gewährt der Markt Burgebrach auch heuer wieder entsprechend seiner Richtlinien einen beachtlichen Zuschuss an die Vereine in Höhe von über 50.000€. „Die Vereine in der Gemeinde gelten als wichtige Kulturträger der Gemeinde", so Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk. „Die geleistete Arbeit verdient große Anerkennung."

Die Sportvereine erhalten u.a. für jedes erwachsene Mitglied 5 €, für Jugendliche je 11 €. Den Feuerwehren werden pro Einwohner des zugehörigen Gebietes jeweils 1,10 € gewährt, das sind heuer insgesamt 7.737,40 €. Die Musikvereine werden vom Markt Burgebrach neben einem Sockelbetrag in Höhe von 600 € mit weiteren 11 € für die aktiven Jugendlichen bezuschusst. Heuer erfolgt erstmals eine Anpassung an die Richtlinien der Sportvereine. Haben die Musikvereine musikalische Leiter bzw. Ausbilder mit nachgewiesener Ausbildung, können jeweils 200 € pro Jahr gewährt werden, die jedoch auf den Sockelbetrag angerechnet werden. Pauschalbeträge erhalten alle weiteren kulturellen Vereine. Nachdem der Modellbauclub Bamberg e.V. seinen Sitz in Burgebrach hat, erhält auch dieser 100 €. Die DLRG OV Burgebrach e.V. erhält einen um 1.000 € höheren Zuschuss, weil der derzeit erhöhte Aufwand für die Unterbringung des Fahrzeuges vom Verein nicht alleine getragen werden kann.


Rufbusangebot in Burgebrach wird verlängert

 

Das gemeindeeigene Konzept zur Einrichtung eines Rufbusses hat sich bewährt. So wurden im vergangenen halben Jahr monatlich zwischen 25 und 50 Fahrten gebucht, vorwiegend zu Ärzten, ins Krankenhaus oder zum Einkaufen. Die Busfahrten kosten dem Mitfahrer jeweils 1,50 €. Dem Markt Burgebrach entstanden dafür vertragsgemäß in den vergangenen sechs Monaten Aufwendungen in Höhe von 5.000 €. Der Marktgemeinderat hat beschlossen, das Konzept um weitere drei Jahre zu verlängern. Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk schätzte den Aufwand jährlich auf 10.000 €, abzüglich der Förderung durch den Landkreis Bamberg in Höhe von 2.500 € verbleiben für die Gemeinde 7.500 €. „Das sollten wir uns leisten, haben dadurch doch die Bürger aller Gemeindeteile die Möglichkeit, sich innerhalb der VG Burgebrach kostengünstig befördern zu lassen", so der Bürgermeister.


Anmeldung von Städtebauförderungsmaßnahmen

 

Für das Jahr 2018 werden wieder Mittel in Höhe von 2,26 Mio. € aus der Städtebauförderung beantragt: Planungsaufträge und Maßnahmen für das „Metznerhaus", für die barrierefreie Gestaltung des Ortszentrums, für Ortskernsanierung Burggraben und Teilbereich Hauptstraße, die Öffnung des Pfarrgartens und der Grunderwerb und die Planung für das Schmälinghaus sowie die Umsetzung des Möblierungskonzeptes im Ortskern sind vorgesehen. Auch private Maßnahmen wie die Sanierung des Pfarrhauses und der Alten Mühle, der Neubau des Metznerhauses und eine Dachsanierung wurden in der Anmeldung berücksichtigt.

 

Abschließend informierte Bürgermeister Maciejonczyk, dass der vierte Markttag gemäß der Marktsatzung am letzten Sonntag im November stattfindet.

 

Elke Pieger

drucken nach oben