Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach  |  E-Mail: verwaltung@vg-burgebrach.de  |  Online: http://www.vg-burgebrach.de

Nachweis der Klärschlammentsorgung

Jährlicher Nachweis der Klärschlammentsorgung durch Betreiber von Kleinkläranlagen zur Befreiung von der Abwasserabgabe.
Klärschlamm
Klärschlamm getrocknet

 

Der Markt Burgebrach und die Gemeinde Schönbrunn i. Steigerwald müssen dem Landratsamt Bamberg gegenüber jährlich nachweisen, dass der anfallende Klärschlamm aus den in dem Gemeindegebiet errichteten Kleinkläranlagen ordnungsgemäß entsorgt wurde oder eine Entsorgung nicht notwendig war. Dies ist eine der Voraussetzungen für die Befreiung von der Abwasserabgabe. Es wird dabei davon ausgegangen, dass bei einer Betriebszeit der Kleinkläranlage von länger als zwei Jahren grundsätzlich eine Schlammentsorgung notwendig ist.

 

Für die Betreiber von Kleinkläranlagen wurde aus diesem Grund auf der Internetseite der VG Burgebrach unter dem Bereich Formulare ein Antragsvordruck zum Nachweis der ordnungsgemäßen Klärschlammentsorgung bereitgestellt.

 

Zur Befreiung von der Abwasserabgabe ist dieser Nachweis grundsätzlich jährlich der VG Burgebrach vorzulegen.

 

Zumeist werden folgenden Möglichkeiten auftreten und zu unterscheiden sein:

 

a) Klärschlammabfuhr erfolgt

 

entsprechendes Kästchen auf dem Formular ankreuzen und den Nachweis der Entsorgung als Kopie beifügen.

 

b) keine Klärschlammentsorgung erfolgt

 

entsprechendes Kästchen auf dem Formular ankreuzen und die beiden Wartungsprotokolle in Kopie beifügen, aus denen hervorgeht das die Entsorgung nicht notwendig ist.

 

c) Klärschlamm wurde auf die eigenen landwirtschaftlichen Flächen aufgebracht

 

auch hier das entsprechende Kästchen ankreuzen und den Untersuchungsbericht des Klärschlammes durch ein zugelassenes Labor beifügen.

 

Die VG Burgebrach weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Kläranlage Burgebrach den Klärschlamm aus den Kleinkläranlagen, die im Gebiet der VG Burgebrach errichtet wurden, annimmt.

 

Sofern noch Fragen hierzu bestehen, können Sie sich gerne an uns wenden unter der Telefonnummer 09546/9416-66 Hr. Bäuerlein oder 09546/9416-67 Fr. Dürrbeck.

drucken nach oben